Entgeltliche Einschaltung

Die junge Generation fordert mehr Sicherheit bei der Waldarbeit

Ein Artikel von Redaktion (bearbeitet für derwaldbauer.at) | 30.11.2021 - 15:48
Podmeja_036.jpg

Mit den Seilwinden von Uniforest schnell und sicher arbeiten © Uniforest

Wie alles auf der Welt, befindet sich auch die Forstarbeit in einem steten Entwicklungsprozess. Derzeit sind Schlagworte wie Effizienz, Sicherheit und Ergonomie mehr als je zuvor in aller Munde. Um diese drei Anforderungen auch für die anstregende Arbeit im Wald bestens zu kombinieren, achtet Uniforest im Besonderen auf eine leicht verständliche Bedienbarkeit, hohe Sicherheitsstandards und ein ansprechendes Design seiner Maschinen - allen voran die Uniforest Seilwinden.

Mit den Jungen mithalten

Uniforest-Facebookseite.jpg

Auf Facebook steht Uniforest mit über 10.000 Abonnenten in Kontakt. Vor allem jüngere Generationen interessieren sich zunehmend für Themen aus der Forstpraxis. © Uniforest

"Alte Hasen" unter den Forstarbeitern bringen zwar meist den größten Erfahrungsschatz mit in den Wald, nicht selten sind es aber die jüngeren Holzfäll- und Rückeprofis, die Innovationen erkennen und für die Evolution von Forstarbeitsmaschinen einfordern.

Bei Uniforest will man selbstverständlich mit der Zeit gehen und sich an die Wünsche und Anforderungen aller Generationen anpassen. Der Maschinenhersteller ist über diverse Social Media-Kanäle (u.a. FacebookInstagram und LinkedIn) in direktem Kontakt mit seiner Community. Das Feedback der Fans nimmt man ernst und lässt es laufend in neue Entwicklungen einfließen.

Dieser Innovationspush hat auch auf die neueste Generation von Seilwinden, wie der 55Hpro, Einfluss genommen. Während die Zugkraft der Forstseilwinden jetzt noch effizienter ausgenutzt werden kann, wurde mit einigen Neuerungen die Basis für ein noch sichereres und ergonomischeres Arbeiten geschaffen.

Jetzt mitmachen und gewinnen

Uniforest legt auch weiterhin großen Wert auf die Meinung seiner größten Innovationstreiber - der Meinung seiner Kunden und Maschinenanwender. Deshalb bittet das Unternehmen wieder um die ehrliche Meinung seiner Anwender. Die Frage lautet: "Welche Innovationen oder Features der Uniforest-Seilwinden halten Sie, geschätzte Leser, für die besten? Gibt es aus Ihrer Sicht noch Verbesserungspotenzial oder würden Sie sich für die zukünftige Maschinengeneration neue Features wünschen, die Sie bislang vermisst haben?". Wenn Sie auf zumindest eine dieser Fragen eine Antwort haben, schicken Sie uns diese bitte, indem Sie das nachfolgende Formular ausfüllen. Die Redaktion von Der Waldbauer wird gemeinsam mit Uniforest die drei besten Zusendungen mit einem Preis auszeichnen. Zu gewinnen sind eine von zwei Uniforest Wintermützen sowie eine Uniforest Thermoskanne.

Dieses Gewinnspiel wurde bereits beendet.

Podmeja_032.jpg

Mit der SMART 3in1 Technologie von Uniforest sorgt die Seilwinde durch eine permanente Signalgebung während des Betriebs für maximale Arbeitssicherheit.

Durch die innovative SMART 3in1-Technologie wird die Waldarbeit so noch sicherer:

  1. Hindernisse können beim Ziehen sicher überwunden werden, da das Seil zwischen der Seilwinde und der Last immer gespannt bleibt. Somit kann das Seil keine Schlingen bilden und sich nicht verheddern.
  2. Der Seilausstoß kann ohne Verzögerung ein- und ausgeschaltet werden.
  3. Der Einzug kann ohne Verzögerung weitergeführt werden.

Die permanente Verbindung zwischen Funksteuerung und Seilwinde sorgt für maximale Betriebssicherheit. Sobald das Signal durch den Anwender oder Übertragungshindernisse unterbrochen wird, stoppt die Seilwinde unmittelbar. Zusätzlich befindet sich an der Maschine ein Not-Aus Schalter, der bei Betätigung alle Funktionen der Seilwinde unterbricht.

Selbstverständlich sind alle Seilwindenmodelle von Uniforest KWF-zertifiziert und entsprechen den aktuellen Richtlinien für Arbeitsschutz. 

Technische Details

Technische Daten zu allen Seilwinden, Anfrageformulare und vieles mehr finden Sie bei Ihrem Uniforest Händler und auf www.uniforest.de.