Motorsäge

Innovationen und Bewährtes für den Profi

Ein Artikel von Barbara Schuss | 22.09.2020 - 10:20
MS261CM.jpg

Höhere Schnittleistung und weniger Gewicht. Mit der MS 261 C-M zeigt sich, wie sich eine bewährte Profi-Maschine weiter perfektionieren lässt. © ANDREAS STIHL AG & Co.KG, Waiblingen

Die MS 400 C-M ist die weltweit erste mit einem Magnesiumkolben ausgerüstete Motorsäge. Der Einsatz des leichten Werkstoffs führt in Verbindung mit der konsequenten Leichtbauweise zu einem ausgesprochen niedrigen Leistungsgewicht von weniger als 1,5 Kilogramm pro Kilowatt. Die innovative Technologie der Maschine hat bereits die Europäische Forschungsgemeinschaft Magnesium e. V. (EFM) sowie die International Magnesium Association (IMA) überzeugt. Sie zeichneten STIHL bei den Druckguss-Wettbewerben im Rahmen der Euroguss 2020 in der Kategorie Magnesium-Bauteile mit dem ersten Preis aus.

Bewährtes perfektioniert
Höhere Schnittleistung – verbesserte Performance – weniger Gewicht: Mit der MS 261 C-M der dritten Generation zeigt STIHL, wie sich eine bewährte Profi-Maschine weiter perfektionieren lässt. Deren Leistungswerte beruhen nach einer umfassenden Modellpflege auf einer Vielzahl optimierter Details beim Motor, sowie der serienmäßigen Schneidgarnitur, bestehend aus neuer Führungsschiene STIHL Light 04 und ebenfalls neuer Sägekette. Damit erweist sich die Aussage „mehr als die Summe ihrer Teile" bei der neuen STIHL MS 261 C-M als im Wortsinn stichhaltig.

STIHLconnectedApp.jpg

Die neu entwickelte App STIHL connected, mit der professionelle Anwender ihre Geräteparks und Teams digital managen können. © ANDREAS STIHL AG & Co.KG, Waiblingen

Alles im digitalen Blick
Mit der STIHL connected App baut STIHL seine digitale Lösung für ein effizientes Flottenmanagement weiter aus. Die neu entwickelte App ist Teil der cloudbasierten Systemlösung STIHL connected, mit der professionelle Anwender ihre Geräteparks und Teams digital managen können. Dabei empfängt die App die vom Smart Connector – einem auf den Geräten montierten Sensor – via Bluetooth übermittelten Betriebsstunden und leitet diese an die STIHL Cloud als zentralen Datenspeicher weiter. So kann der Anwender dank der Synchronisierung mit der STIHL Cloud in der STIHL connected App auf seinem Smartphone zum Beispiel nach bestimmten Geräten suchen und ihren letzten bekannten Standorte über eine Karte einsehen. Auch anstehende Wartungen und die Wartungshistorie können eingesehen und unvorhergesehene Ausfallzeiten damit reduziert werden.