NATURA 2000

Neues NATURA2000 Handbuch für Waldbewirtschafter ist da

Ein Artikel von Barbara Schuss | 06.10.2020 - 11:15
Kuratorium Wald.jpg

Im Handbuch, das in Kooperation mit dem Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) entstand, werden alle im Wald lebenden bzw. den Wald in ihrem Lebenszyklus benötigenden Arten des Anhang II der FFH – Richtlinie in Form von Steckbriefen behandelt. © Kuratorium Wald

Natura 2000 ist seit mehr als zwei Jahrzehnten ein heiß diskutiertes Thema in Österreich. Zu oft wurden durch bürokratische Schikanen der Kern und Sinn des europaweiten Schutzgebietsnetzwerkes übersehen oder vergessen. Natura 2000 bietet – ganz im Gegensatz zu Nationalparks oder Wildnisgebieten – einen ganzheitlichen Ansatz, der den Wald als multifunktionalen Raum begreift, in dem die Artenvielfalt genauso Platz hat wie der Mensch und seine Ansprüche. Natura 2000 bietet Raum für neue Ideen und Möglichkeiten. Weder großflächiger Naturschutz mit der Käseglocke, noch Monokulturen sind hier erwünscht – jedoch das komplette Spektrum zwischen diesen beiden Extremen ist möglich. Was dies nun in der Praxis bedeutet, wird mit diesem Handbuch beispielhaft gezeigt. Zwischen Naturschutz mit dem Bagger und Käfersuche mit dem Spürhund sind hier Projekte dabei, die zeigen, dass durch geschickt gesetzte Maßnahmen, welche in die forstwirtschaftliche Praxis integriert werden können, eine Verbindung zwischen Ökologie und Ökonomie möglich ist.

Im Handbuch, das in Kooperation mit dem Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) entstand, werden alle im Wald lebenden bzw. den Wald in ihrem Lebenszyklus benötigenden Arten des Anhang II der FFH – Richtlinie in Form von Steckbriefen behandelt. Neben biologischen Fakten zu den Arten werden förderliche und beeinträchtigende forstliche Maßnahmen vorgestellt, die möglichst mit der gängigen forstlichen Praxis im Einklang stehen sollen. Zu den 42 Arten-Steckbriefen wurden drei spezielle noch nicht behandelte FFH-Waldlebensraumtypen charakterisiert:

  • 91K0: Illyrische Fagus sylvatica Wälder (Aremonio Fagion)
  • 91L0: Illyrische Eichen-Hainbuchenwälder (Erythronio -Carpinion)
  •  91M0: Pannonisch-balkanische Zerreichen- und Traubeneichenwälder

 

Das Handbuch zum Download unter: http://natura2000.wald.or.at/

Kontakt: natura2000@wald.or.at